Hotellerie: Kissenunterbezüge zum einmaligen Gebrauch sind auf dem Vormarsch

Luxus im Überfluss – aber keine überflüssigen Kosten!

Immer mehr Luxushotels (ab 4 Sterne) versuchen ihre Ausgaben zu verringern. Davon sollten Ihre Gäste natürlich nichts mitbekommen, denn Geiz ist hier nicht angebracht. Vielmehr geht es darum, versteckte, unnötige Kosten aufzuspüren und zu vermeiden. Um effizient sparen zu können, muss also auf für die Gäste kaum wahrnehmbare Kleinigkeiten geachtet werden und da wird auch vor den Betten nicht haltgemacht.

Natürlich wird der anspruchsvolle Gast nicht auf die hochwertige Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle verzichten wollen, die man von diesen Hotels gewohnt ist. Ebenso fatal wäre es, die komfortablen Kissen mit Gänsedaunenfüllung gegen preiswertere Polyesterkissen zu tauschen. Bei den Kissenunterbezügen hingegen, kann man durchaus sparen und immer mehr Hotels nutzen das auch aus, indem sie statt zwei Baumwollbezügen übereinander, einen Unterbezug aus Vliesstoff wählen.

Beste Hygiene für wenig Geld

Dieser Unterbezug ist aus Hygienegründen in solchen Hotels unabdingbar, und greift man dafür auf einen Einweg-Kissenbezug aus Vliesstoff zurück, schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe:

Erstens werden die Kissen effektiver vor Verschmutzungen geschützt und haben somit eine längere Lebensdauer. Der verwendete Vliesstoff ist nämlich weniger saugfähig als Baumwolle und deshalb bei weitem undurchlässiger für Flecken, die z.B. durch Speichel oder fettige Haare verursacht werden. Besonders Fettflecken durchdringen Baumwollbezüge besonders leicht und ruinieren so auf Dauer die teuren Daunenkissen.

Zweitens kann der Einmal-Kissenbezug (der sich ohne weiteres mehrere Wochen hält) nach der Abreise des Gastes, oder sobald er abgenutzt oder beschmutzt ist, einfach entsorgt werden. Der Preis eines Unterbezuges ist nämlich günstiger, als es die Reinigung eines zweiten Bezuges aus Baumwolle wäre. Unnötige Ausgaben für die Wäsche werden eingespart und das Reinigungspersonal entlastet.

Viele Vorteile für den Gast

Der Gast bemerkt diesen Einweg-Kissenbezug in der Regel gar nicht. Und so soll es auch sein. Im Gegensatz zu plastikbeschichteten Kissenschonern, ist dieser Vliesstoffbezug atmungsaktiv, federleicht und – was für das Wohlbefinden des Gastes am allerwichtigsten ist – geräuschlos. Weder ein lästiges Rascheln, noch übermäßiges Schwitzen bringen einen um den Schlaf. Letzteres lässt sich übrigens auch bei Baumwollunterbezügen kaum vermeiden. Ein leichter Kissenbezug aus Vliesstoff bietet also, vor allem im Sommer, mehr Komfort als die « Zwei-Bezüge-übereinander-Methode ».

Was Allergiker an den Einweg-Kissenbezügen besonders schätzen: Auf diesem Material haben Milben keine Chance. Der Vliesstoff bietet ihnen im Gegensatz zur klassischen Baumwolle keine Möglichkeit sich zu ernähren, einzunisten oder zu vermehren. Immer mehr Allergiker zögern auch nicht mehr, in Hotels nach antiallergischen Bezügen zu fragen .

Und für alle Unterkünfte ohne, oder mit weniger Sternen…

Was für die Luxushotels als Unterbezug noch gut genug ist, ist für günstigere Unterkünfte, deren Gäste weniger Wert auf die Optik legen (wie z.B. Jugendherbergen) durchaus als normaler Kissenbezug verwendbar. Die hohe Qualität der verwendeten Rohstoffe garantiert eine Lebensdauer von mehreren Wochen und außerdem schützt der Einwegbezug aus Vliesstoff, wie oben schon erwähnt, die Kissen zuverlässiger vor Verunreinigungen als ein einfacher Baumwollbezug.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s