Zuverlässige Hygiene: Einwegtextilien für Arztpraxen und Krankenhäuser

 Nirgendwo sonst muss so penibel auf eine einwandfreie Hygiene geachtet werden, wie in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeheimen. Deshalb hat sich in solchen Einrichtungen, neben dem regelmäßigen Desinfizieren, der Einsatz von Einwegtextilien als besonders günstig erwiesen, um die Verbreitung von Viren und Bakterien zu vermeiden.

Im Notfall immer griffbereit

Im Notfall zählt jede Sekunde. Darum muss alles Sanitätszubehör, das zur Ersthilfe des Verunglückten benötigt wird, sofort einsatzbereit sein, egal wie viel Zeit zwischen den Einsätzen bleibt. Praktischer als Stoff- oder Plastiklaken, deren Reinigung oft umständlich zu organisieren ist, sind die Laken von Caractere zum einmaligen Gebrauch. Je nach Verwendungszweck gibt es wasserdurchlässige und wasserdichte Laken und Kissenbezüge in verschiedenen Größen, die dank hygienischer Verpackung das Infektionsrisiko besonders gering halten. Auch die Einweg-Transportlaken, die zur Sicherheit des Verletzten besonders reißfest sind, sind in Einzelverpackungen eingeschweißt.

Leicht zu transportieren

Ein weiterer Vorteil ist, dass Einwegzubehör besonders platzsparend und deshalb auch in kleineren Einsatzfahrzeugen leicht zu transportieren ist. Für eine dicke, vakuumverpackte Santitätsdecke braucht man nur wenig Stauraum und sie wiegt noch nicht einmal 500 Gramm!

So verliert man keine Zeit für unnötige Reinigungsarbeiten und Vorbereitungen: Die benutzten Artikel werden einfach entsorgt und dem nächsten Verletzten kann unverzüglich Hilfe geleistet werden. Für diesen dürfte es auch ein beruhigendes Gefühl sein, zu wissen, dass alle Textilien neuwertig sind, und für eine Übertragung von Bakterien oder Viren des Patienten vor ihm durch diese keine Gefahr besteht.

Mehr Komfort bei medizinischen Untersuchungen

Oft fühlen sich Patienten bei medizinischen Untersuchungen unwohl. Blickdichte Patientenmäntel können da Abhilfe schaffen und halten den Patienten bei unvermeidlichen Wartezeiten warm. Ebenso gefragt sind weiche und rutschsichere Frotteepantoffeln, sowie Klinikunterhosen, die angenehm sitzen, nicht einschneiden und die Intimität des Patienten wahren.

Hygienische Sicherheit für Patienten und Pflegepersonal

In Krankenhäusern und Pflegeheimen lassen sich die Berge an Wäsche oft kaum bewältigen. Eine mögliche Lösung ist Einwegbettwäsche, die besonders bei Patienten mit Inkontinenz zu empfehlen ist. Die wasserdichten Matratzenbezüge können dank des günstigen Preises mehrmals täglich gewechselt werden, ebenso wie die diskreten Sitzunterlagen mit jeweils einer absorbierenden und einer undurchlässigen Seite. Die praktischen Einwegunterlagen lassen sich gefaltet in jeder Tasche verstauen und bei Bedarf einfach auf den Stuhl, den Sessel oder das Sofa legen. In der Intensivpflege sollten die Pfleger beim täglichen Waschen der Patienten möglichst wasserundurchlässige Waschhandschuhe verwenden, um Ansteckungen zu vermeiden.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Produkten für medizinische Untersuchungen, für die Notfallhilfe und Pflege.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s