Beim Arzt

Jeder kennt es und kommt auch nicht dran vorbei: Man sollte regelmäßig seinen Hausarzt besuchen, spätestens wenn man wirklich krank ist. Die einen vermeiden so gut es geht eine Untersuchung beim Arzt, meist aus Angst, dass etwas entdeckt werden könnte. Die anderen gehen bei der kleinsten Beschwerde zum Arzt und müssen etwas verschrieben bekommen, damit sie sich besser fühlen.

Schaut man sich die Statistik an, so fällt auf, dass die jährlichen Arztbesuche pro Kopf in Deutschland in den letzten Jahren stetik gestiegen sind. Dies hat verschiedene Gründe: Unter anderem hängt es damit zusammen, dass in der deutschen Bevölkerung seit den jetzten Jahren ein anderes Bewusstsein gewachsen ist. Man wendet sich eher an einen Arzt, als Krankheiten zu Hause selber zu durchstehen. Zudem hat sich das System der Krankenkassen entwickelt, sodass man mehr Unterstützung für die Gesundheit erwachten kann, sodass mehr Arztbesuche möglich sind.

Arztbesuch (Quelle: radiokiepenkerl-online.de)

Arztbesuch (Quelle: radiokiepenkerl-online.de)

Positiv kann man daraus lesen, dass die Lebenserwachtung in Deutschland gestiegen ist.

Doch hat sich die Art der Behandlung stückweise verändert: Zum einen wurden die Heilmethoden ganz klar verbessert, zum anderen aber birken diese ein gewisses Risiko.

Das Verschreiben von Antibiotika hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Das kann dahingehend gefährlich sein, wenn zu oft Antibiotika von einer Person eingenommen wird. Denn desto mehr davon eingenommen wird, je schneller kann der Körper Erreger bilden, die Resistent gegen dieses Antibiotika sind. Im schlimmsten Fall kann es dann dazu kommen, dass die Behandlung nicht mehr richtig wirkt oder sogar gar nicht anschlägt.

Doch glücklicherweise ist ein Trend zu erkennen, dass seit den letzten Jahren sparsamer mit der Behandlung durch Antibiotika umgegangen wird (siehe die Zeit: „weniger Medizin, aber die falsche„)

Eine andere Sache, die sich stark verbessert hat, sind die Hygiene- und Sauberkeitsvorschriften in Krankenhäusern und Arztpraxen. An diesen Orten herrscht automatisch ein höheres Infektionsrisiko, deshalb ist es besonders wichtig, dass gesundheitlich schwache Menschen besonders davor geschützt werden. Immer noch kommt es vor, dass Patienen durch Keime erkranken. Deshalb hat die Hygiene eine sehr hohe Priorität.

Oberlaken

Oberlaken

Idealerweise lassen sich für solche Situationen Einwegproduke verwenden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie werden einfach entsorgt, nachdem ein Patient sie genutzt hat. Zudem bestehen sie den Hygienestandarts. Teure Waschgänge und Desinfizierungsmaßnamen bleiben erspart, man werfe nur mal einen Blick auf den Waschaufwand eines ganzen Krankenhauses.

Besonders geeignet sind unsere Produkte im Bereich Bettwäsche. Dieses breite Sortiment ist für eine Fülle von Situationen geeignet. Wenn Sie Fragen zu den einzelnen Produkten haben oder weitere Informationen benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren: www.einweg-produkt.de

Wir stehen Ihnen gerne zur Beratung zur Verfügung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s