“Land der Berge – Vielgerühmtes Österreich”

skiing-16145

Jeden Winter zieht es erneut viele Wintersportler in die Regionen von Österreich.

Die Landschaften, die Berge, die österreichische Natur und auch die Kultur laden zum Winterabenteuer ein.

Ob Langlauf im Montafon, Skifahren in Obergurgl – Hochgurgl, Snowboarden in Mayrhofen oder Winterwandern im Skigebiet Zell am See Kaprun – Österreich bietet alles was das Herz begehrt.

Das Skigebiet Kitzbühel ist das beste Skigebiet weltweit. Die Gemeinde hat mit 4,8 von 5 Sternen die höchste Bewertung weltweit. Kitzbühel ist eine Stadtgemeinde von knapp 8500 Einwohnern im Nordosten von Tirol.

Nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer zieht es Hobbysportler, Naturfreunde und Wanderer in die Höhen Österreichs.

backpacking-1167751__180

Der Rekordsommer 2015 mit etwa 350.000 Übernachtungen erfreute die Hüttenbesitzer und lässt diese auf eine ähnliche Winterbilanz hoffen.

Frau Holle ließ auch dieses Jahr die Wintersportler wieder bangen, denn durch das Ausbleiben des Schnees, wurden viele Winterurlaube storniert.

Da die Gäste ihre Buchungen dem Schnee anpassen und somit spontan buchen, ist es für die Hüttenbesitzer eine Herausforderung im Voraus zu planen. Viele haben unter den Wetterverhältnissen zu leiden und die Unsicherheit lässt viele Besitzer ihre Hütten an neue Pächter vergeben.

Trotzdem ist der Umsatz der hinter der Wintersaison steckt, enorm. Im Jahr 2015 lag der Umsatz bei 13 Milliarden Euro.

Der idyllische Frieden der verschneiten Täler und die Ausstrahlung der Kraft der Berge sind beim Wandern das Gegenstück zur Piste.

Ein Winterurlaub in den Bergen hat von Action bis zur Ruhe alles zu bieten.

Die Unterkünfte, welche die Höhen bieten sind unterschiedlich.

wurstplatte-653879_960_720

Die Einkehr auf eine zünftige Alm mit einer “Brettljausn” bleibt in guter Erinnerung.

Sehr beliebt sind die Berghütten, umgeben von W
ald, Bäumen und dem tiefen Schnee, sowie Gipfel wie aus dem Bilderbuch, die den Alltag vergessen lassen. Auf vielen Berghütten kümmert sich der Hüttenchef persönlich um das Leib und Wohl der Gäste.

Während die Gäste sich stärken und vom Skitag erholen, bekommen diese wercheese-838516_960_720.jpgtvolle Tipps und erleben den berühmten Hüttenzauber.

Auch immer beliebter – vor allem unter den Jugendlichen – sind die sogenannten Selbstversorger-Hütten. Für die nötige Stärkung nach einem Tag voller Natur und Aktivität sorgt der Gast selbst.

Übernachtende genießen zudem, dass sie gleich morgens mitten im Gebirge sind. Obendrein hat jede der Berghütten ihre besondere Geschichte.

So spontan wie der Wintereinbruch ist, so spontan müssen auch die Hüttenbesitzer sein. Vorbereitung hier ist das A und O. Ein Punkt, welcher oft vergessen wird,ist die Bettwäche – doch warum gerade die Bettwäsche?

Für viele Hüttenbesitzer ist das Waschen der Bettwäsche ein schwieriger Prozess, da die Wäsche zurück in das Tal gebracht werden muss. Für die, die auf Nummer sicher gehen möchten, bietet die Firma Caractere Einweg-Bettwäsche, welche jederzeit nutzbar ist. Diese erleichtert bereits vielen Hüttenbesitzer das Leben auf der Alm.

Bei den Selbstversorger-Hütten ist der Gast meist selbst für seinen Schlafsack verantwortlich. Für die Gäste, die ihr Hüttenbett doch vergessen haben, haben die Besitzer der Hütten oftmals einen Schlafsack bereit.

Um hier eine saubere Nacht garantieren zu können, bietet die Firma Caractère den Einweg-Schlafsack aus angenehmen Vliesstoff, welcher einzeln verpackt ist und oben eine Öffnung besitzt, die das Reinschlupfen bequem und einfach macht.

Für viele ideale Lösungen bietet die Firma Caractère recyclebare Produkte an.

Auf unserer Caractère Homepage unter http://www.einweg-produkt.de finden Sie eine Auswahl zahlreicher recyclebarer Einwegprodukte. Gerne sind wir auch telefonisch unter +49 221/828 29 395 für Sie erreichbar.

Advertisements

Hüttenzauber im Bergparadies Schweiz

Schweiz Berghütte.jpgTausende Bergliebhaber lockt es jährlich in die Schweizer Berge, wo ihnen ein atemberaubendes Alpenpanorama, endlose Skipisten und gemütliche Stunden in traditionellen Berghütten geboten werden.

Die Schweiz ist der ideale Ort um sich von dem stressigen Alltagsleben eine Auszeit zu nehmen und in der oft unberührten Natur abzuschalten.

Ob zum Ski- und Snowboard fahren, Wandern, Bergsteigen, Klettern oder einfach nur zum Entspannen, jeder Urlauber kommt in der Schweiz auf seine Kosten.

Die beliebtesten Skigebiete werden jährlich neu von den Wintersportlern ausgewählt. Auf der Website http://www.skiresort.de zum Beispiel, wurden kürzlich die besten Skigebiete in der Schweiz ermittelt, dazu liegen 38 Testberichte und 240 Bewertungen vor. Verglichen wurden die Größen der Skigebiete, das Pistenangebot, die Lifte und Bahnen, die Präparierung der Pisten und vieles mehr. Die Testsieger des Jahres 2015 sind die Skigebiete St. Moritz – Corviglia mit 163 km Pistenlänge und Arosa Lenzerheide mit 225 km Pistenlänge.

Die klimatischen Bedingungen mit einem langen, kalten und schneereichen Winter eignen sich perfekt für den Wintersport, aber im Sommer können Temperaturen über dreißig Grad erreicht werden, was zum Baden in den einzigartigen Seen oder zum Wandern in den Bergen einlädt. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie der Schweiz, veröffentlicht täglich eine ausführliche Wettervorhersage mit Prognosen zu erwarteten Niederschlägen und der Sonnenscheindauer. Da ist es entscheidend, rechtzeitig für eine der Witterung angepasste Ausrüstung für den Aufenthalt in den Bergen vorzusorgen.

Die Schweiz ist Vorreiter bei der Umsetzung umweltschonender und nachhaltiger Initiativen in der Tourismuswirtschaft. Dabei liegt der Fokus auf der Stromerzeugung durch Wasserkraft oder Sonnenenergie und auf der Einsparung des CO2 Ausstoßes. Der Strom für die Schweizer Bundesbahnen wird zu 90% aus Wasserkraft erzeugt, es gibt zahlreiche hybridbetriebene Busse. In Tenna produziert ein Solar-Skilift mehr Strom, als er selbst benötigt. Der überschüssige Strom wird in das Stromnetz weitergeleitet. Ebenso wurde der weltgrößte Solarkatamaran entwickelt, der mit Hilfe von Sonnenenergie auf dem Bielersee bereits mehr als 20.000 km zurückgelegt hat.

BerghütteSchweizer Jugendherbergen sind ebenfalls Vorbild einer nachhaltigen Bewirtschaftung. Die gesamte Elektrizität wird mittels Schweizer Wasserkraft bezogen und Warmwasser wird mit Sonnenkollektoren erzeugt. Zusätzlich gibt es autofreie Ferienorte, wie z.B. in Mürren oder Zermatt.

Im Land gibt es 4493 geöffnete Hotellerie Betriebe, wovon die Bettenauslastung im Jahr 2015 bei 42,1% lag.

Vor allem beliebt sind die zahlreichen Berghütten, die sich meist in idyllischer Lage, von Berggipfeln umgeben, befinden. Im Schweizer Hüttenverzeichnis sind bespielsweise 139 Berghütten aufgeführt und auf der Webseite des Schweizer Alpen Clubs (SAC) sind 152 Hütten mit insgesamt 9200 Schlafplätzen aufgelistet, die zu einem Aufenhalt in den Bergen einladen und ein unvergessliches Erlebnis versprechen.

Dort können die Gäste gemütliche Abende in der Kaminstube verbringen, dabei bodenständige Küche mit hausgemachten Speisen und eine Übernachtung in einer der Gruppenunterkünfte genießen, in denen ein warmes Bett angeboten wird. Beheizte Trockenräume ermöglichen bei Bedarf, die Bergausrüstung zu trocknen. Die Hüttenwarte kümmern sich um das Wohl des Gastes und reichen oft zum Mitnehmen für Ausflüge eine Brotzeit und eine Thermoskanne mit Tee.

Immer beliebter werden die sogenannten Selbstversorger-Hütten. Besonders reizvoll ist es, eine komplette Hütte für sich und seine Gruppe allein zu mieten, sich dort selbst zu verpflegen und Tage im kleinen Freundeskreis zu verbringen.

Oft liegen die Berghütten auf Höhen zwischen 2000 und 3000 Metern. Demnach kann nicht täglich die Bettwäsche gewaschen werden, beziehungsweise es muss ein schwerer Schlafsack im Rucksack mitgebascher-cliff-restaurant Schweizracht werden. Dafür gibt es jetzt eine gute Alternative:

Die ideale Lösung hierfür ist ein 100% recyclebarer Einweg-Schlafsack, den man als Hygienschutz in den Gästeschlafsack oder in die Gästebettwäsche einlegen kann.

Der Einweg-Schlafsack aus angenehmen Vliesstoff ist einzeln verpackt und hat oben eine Öffnung, um bequem hineinschlüpfen zu können. Er ist 200 cm lang und 100 cm breit.

Somit haben Sie für sich oder für Ihre Gäste jeden Tag ein frisches Bett, das absolute Sauberkeit garantiert und in dem man sich rundum wohlfühlen kann.

Machen Sie sich doch auf unserer Caractère Homepage www.einweg-produkt.de selbst ein Bild von unseren Produkten. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Einweg-Schlafsäcken in einer 10 Stück Packung und hier in einer 100 Stück Packung.

Auf unserer Caractère Homepage finden Sie eine Auswahl zahlreicher recyclebarer Einwegprodukte, wie z.B. Einweg-Handtücher oder Einweg-Bettwäsche. Gerne sind wir jederzeit auch telefonisch für Sie unter der Telefonnummer +49221/828 29 395 zu erreichen.

In ein besseres Leben – Asylbewerber in Deutschland

Gerade durch die Konflikte in den letzten Wochen und Monaten ist die Lage schlimmer denn je. Noch nie waren seit dem zweiten Weltkrieg so viele Flüchtlinge wie in diesen Tagen unterwegs. Die meisten dieser Menschen sind gezwungen aus ihrer Heimat zu fliehen. Auf der Flucht vor Hungersnot und Krieg suchen sie ein besseres Leben. Auch in Deutschland werden Asylbewerber aufgenommen, wenn auch nur eine begrenzte Anzahl.

Schaut man sich die Statistik an, merk man sehr schnell warum es so viele Flüchtlinge gibt: Aus den Ländern, wo momentan Kriege herrschen, fliehen die meisten Menschen. Wenn das Elend im eigenen Land zu schlimm wird, sind viele Menschen dazu gezwungen, große Strapazen auf sich zu nehemen und oft den Tod zu riskieren, um zu überleben.

Diese Menschen geben alles auf und lassen ihr komplettes Harb und Gut zurück. Ohne jegliche Dinge

Ein Flüchtlingslager

Ein Flüchtlingslager

versuchen sie über die Grenze in ein anderes Land zu kommen und sind dort darauf angewiesen, dass die Verpflegung und Unterkunft gestellt bekommen.

Auch Deutschland nimmt eine gewisse Zahl an Flüchtlingen auf. Wirft man einen genauen Blick auf die Statistik, so fällt auf, dass die Anzahl der Asylbewerber in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist.

Doch nimmt Deutschland, im Vergleich zu anderen Ländern, recht wenig Flüchtlinge auf. Das liegt hauptsächlich daran, dass Deutschland weit entfernt von den Herkunftsländern der Flüchtlinge liegt und zudem müssen die Flüchtlinge erst die Grenzen des Schengenraums überqueren, damit sie nach Europa gelangen können – also ein sehr weiter und schwieriger Weg.

Schengenraum

Der Schengenraum

Eine andere Statistik zeigt, dass mit der Anzahl der Asylbewerber auch die Ausgaben für Asylanten in Deutschland gestiegen sind. Diese Ausgaben beziehen sich unter anderem auf Hilfspakete für die Flüchtlinge in anderen Ländern, aber auch auf Hilfseinrichtungen in der Bundesrepubilk. In diesen Einrichtungen werden den Menschen Schlafplätze geboten und Lebensmittel gestellt.

Bei der Ausstattung dieser Einrichtungen muss auf besondere Produkte zurückgegriffen werden. Hervorragenderweise eignen sich hierfür Einwegprodukte. Aus medizinischen Gründen muss die Bettwäsche öfters gewechselt werden, zudem ist es meist ungewiss, wie lange die einzelnen Personen dort verbleiben.

Wenn man die Betten mit beispielsweise Einwegschlafsäcken ausstattet, ist man bestens für die Situation gewappnet. Diese halten ca. ein bis zwei Wochen und können anschließend problemlos entsorgt werden. Zudem erfüllen sie die hygienischen Standards und werden in praktischen Größen geliefert.

Einweg-Schlafsack

Einweg-Schlafsack

Besonders wichtig ist, dass den Menschen eine angemessene Unterkunft geboten wird, zum anderen sollten sich die Kosten in Grenzen halten, damit das Budget des Asylbewerberleistungsgesetz nicht überschritten wird und möglichst vielen Menschen eine Unterkunft ermöglicht wird.

Die Firma Caractere bietet verschiedene Produkte an, die diese Bedingungen erfüllen und bereits in derartigen Unterkünften genutzt werden. Für weitere Informationen werfen Sie einen Blick auf unsere Internetseite oder kontaktieren Sie uns: www.einweg-produkt.de

Für die ganz kleinen Urlauber: Der Babyschlafsack zum einmaligen Gebrauch

 Kleine Gäste – Große Herausforderung

Dieser kleine Schlafsack ist ein tolles Geschenk an Ihre Hotel- oder Apartmentgäste. Denn die Unterbringung von Babys und Kleinkindern bringt immer einen gewissen Aufwand mit sich und erfordert eine spezielle Ausstattung. Ist diese nicht vorhanden, muss eine provisorische Lösung gefunden werden, mit der sich die um das Wohl Ihres Kindes besorgten Eltern nicht gerne zufriedengeben. Gefaltete Laken sind für die ganz Kleinen noch zu groß, zu schwer und unbequem.

 

 

Ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz

Leider verlassen sich viele Hotels darauf, dass die Eltern das Bettzeug für ihren Säugling selbst mitbringen. Andere hingegen profitieren von diesem mangelnden Service ihrer Konkurrenten: Sie bieten den Familien einen Babyschlafsack zum einmaligen Gebrauch an und machen so in puncto Familienfreundlichkeit klar das Rennen.

Dieser Schlafsack für Säuglinge und Kleinkinder besteht aus kuschelig weichem Vliesstoff. Dank der günstigen Herstellung dieses Materials – das übrigens sehr gut für Allergiker geeignet ist – wird Ihr Budget durch diesen zusätzlichen Service nicht überstrapaziert. Mit dem Einmal-Babyschlafsack liegen die Kleinen bequem und sicher, werden warm gehalten und können ruhig schlafen. Und die Eltern ebenso, denen Sie damit das Improvisieren mit Laken ersparen. Sie können Ihren Gästen beste Hygiene garantieren und haben dabei keine zusätzliche Wäsche.

Ein nettes Geschenk an Ihre Gäste

Dass der Babyschlafsack nicht waschbar ist, hat noch einen weiteren Vorteil: Sie müssen sich nicht mehr über Diebstähle ärgern. Bieten Sie ihn einfach als nettes Willkommensgeschenk an, das am Ende des Aufenthaltes mit nach Hause genommen und dort weiterbenutzt werden kann. Das ist sinnvoller, als Geld in kleine Werbegeschenke wie Kuscheltiere zu investieren, von denen das Kind selbst schon genug hat. Und wie es die Erfahrung zeigt, sorgt dieses Geschenk für viel Lob für die « großzügigen », « familienfreundlichen » und « vorausschauenden » Unterkünfte auf Bewertungsseiten im Internet.

Preiswert, flexibel und von guter Qualität

Für kleinere Hotels und Pensionen ist die Anschaffung dieses Schlafsacks auf jeden Fall erschwinglich und auch viele Luxushotels, v.a. in Paris, haben sich schon für diesen Service entschieden. Das spricht für eine außergewöhnlich gute Qualität, die man Einwegprodukten oft nicht zutraut. Tatsächlich handelt es sich hier nicht um ein Produkt, das man nach dem ersten Gebrauch sofort entsorgen muss. Der verwendete Vliesstoff ist recht widerstandsfähig und hat eine lange Lebensdauer. Nicht selten wächst das Kind sowieso aus dem Schlafsack raus, bevor dieser kaputt geht.

Die Größe dieses Einweg-Babyschlafsacks lässt sich, am unteren Ende mit Klettverschlüssen und an den Seiten mit kleinen Stoffschleifchen einstellen. Er ist deshalb für ein paar Wochen alte Säuglinge genauso geeignet, wie für eineinhalb Jahre alte Kleinkinder. Bei den Farben der Schleifchen können Sie selbst wählen. Aktuell gibt es z.B. unter anderem Hellgelb, Lachs, Zartgrün oder Blau.

Ein ideales Geschenk, um das Vertrauen Ihrer Gäste zu gewinnen, damit sie den nächsten Urlaub gerne wieder dort verbringen, wo man sich auch um ihre Kleinsten kümmert.

Für weitere Informationen zu unserem praktischen Babyschlafsack, klicken Sie hier.

Heftige Unwetter und Überschwemmungen in Deutschland: Wir bieten die Lösung für Notunterkünfte

 

Heftige Unwetter und Überschwemmungen in Deutschland: Wir bieten die Lösung für Notunterkünfte

Schlafsäcke und Decken für den einmaligen Gebrauch

Immer mehr Städte in Deutschland haben zur Zeit mit Hochwasser zu kämpfen. Vor allem im Westen Deutschland gibt es heftige Unwetter, aber auch in Oberfranken, wie letztes Wochenende. Experten zufolge, droht sogar wegen den Überschwemmungen in Osteuropa, die Oder überzulaufen. Naturkatastrophen größeren Ausmaßes, wie der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull auf Island haben gezeigt, wie wichtig vorausschauendes Krisenmanagement ist.

Von einer Minute auf die andere sitzen tausende von Menschen an Flughäfen oder Bahnhöfen fest. Wir kennen die Bilder, von Familien mit Kindern, die ohne jegliche Betreung, versuchen auf den Wartebänken zu übernachten.

Oft kommt es noch schlimmer: Evakuierungen lassen sich bei Hochwasser meist kaum vermeiden und die Bewohner der betroffenen Gebiete müssen ihre Wohnungen verlassen und in Notunterkünften, meist Turnhallen oder Schulen, untergebracht werden.

Da ist zuverlässiges Krisenmanagement gefragt, denn ohne eine ensprechende Vorbereitung bricht totales Chaos aus. Zumindest einige Stunden braucht es, um die nötigste Verpflegung für die Opfer zu besorgen.

Solche Zwischenfälle gab es schon immer und wird es auch immer geben. Und trotzdem kommt es bezüglich der Notversorgung immer wieder zu gravierenden organisatorischen Fehlern und es werden schwere Vorwürfe gegenüber den verantwortlichen Organisationen und dem Staat erhoben. Mit Improvisieren ist es heute nicht mehr getan. Die Erfahrungen in den letzen Jahren haben gezeigt, dass professionelles Krisenmanagement heute unabdingbar ist.

Genau bei dieser geplanten Notversorgung kommen unsere Einwegprodukte zum Einsatz. Laken, Decken und Schlafsäcke zum einmaligen Gebrauch sind in solchen Ausnahmesituationen nämlich oft die einzig verfügbaren und rentablen Mittel. Nicht nur wegen ihrer sehr niedrigen Preise (zwischen 1 und 5€ je nach Verwendungszweck), sondern auch aus Hygienegründen.

Ein Laken, eine Decke oder ein Schlafsack pro Person und es gibt keine Probleme mit der Sauberkeit mehr. Jedes der Einwegprodukte ist einzeln verpackt und bis zum Gebrauch vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt, was z.B. bei Wolldecken nicht immer gewährleistet werden kann.

Die Einweg-Laken und Decken sind aus einem Vliesstoff hergestellt, der vor allem auch im medizinischen Bereich zum Einsatz kommt, da Schimmel und andere Pilze sich auf diesem Material nicht ansiedeln können. Nach dem Gebrauch ist keine aufwendige Reinigung nötig, sondern die recyclebaren Decken und Schlafsacke werden einfach entsorgt.

Eine vorsorgliche Lagerung oder notfalls auch eine spontane Beschaffung der Einwegtextilien sind insofern unproblematisch, als ihr Volumen besonders gering ist. Einweglaken sind beispielsweise wesentlich leichter und kompakter als Baumwolllaken. 50 Laken ergeben allerhöchstens ein 8kg-Paket, was den Transport und die Lagerung einfacher und billiger macht. Ein wichtiger Faktor, denn wenn ihr Einsatz gefragt ist, zählt jede Sekunde.

Eine einfache Logistik, niedrige Preise und eine garantierte Hygiene sind die drei Stärken der Einwegprodukte und machen sie zur einzig effizienten Lösung für die Ausstattung von Notunterkünften

Der Gebrauch von Einwegtextilien bietet sich natürlich auch bei weniger dramatischen Gelegenheiten an. Wie zB. bei großen Versammlungen oder Festivals, bei denen mehrere tausend Personen – ob geplant oder kurzfristig – vor Ort übernachten wollen.

Für mehr Informationen über Einwegtextilien, besuchen Sie unsere Internetseite:

http://www.einweg-produkt.de/bettwaesche-matrazenschutz-oberflaechenschuetzer/contents/de/d29_einwegbettwaesche.html